Die Wahrnehmung der Farben

Farben erzeugen Stimmungen. Verändert sich das Licht unserer Umgebung, werden unsere Wahrnehmung und unsere Stimmung beeinflusst. Diese Wirkung kann man an schönen Sommertagen bei einem Sonnenauf- oder Sonnenuntergang erleben. Die Welt um uns ist dann auf einmal in strahlende Rottöne getaucht und erscheint wärmer und freundlicher als in der Mittagszeit mit ihrem grellen Licht. Wir empfinden das als angenehm und bewundern die Schönheit und Intensität des Farbenspiels. An solchen Eindrücken muss sich künstliches Licht messen. Es kann abstoßend wirken, wenn es zu grell ist: beispielsweise die Beleuchtung eines Büros mit Dutzenden von Leuchtstoffröhren.

http://www.freeimages.com/photo/1444944 – Uploader: johnnyberg

Der Farbwiedergabeindex – Die Qualitätsprüfung des Lichtes

Der Mensch verlässt sich nicht auf subjektive Eindrücke. Um Licht bewertbar und vergleichbar zu machen, wurde die Vergleichsgröße Sonnenlicht durch eine physikalisch exakt definierte Lichtquelle ersetzt, auf deren Eigenschaften hier nicht näher eingegangen werden soll.

 

Dieser Referenzquelle wurde ein Wert von 100 zugeordnet und mit dieser wird eine künstliche Lichtquelle verglichen, wenn man sie bewerten will. Das Ergebnis dieses Vergleiches ist der Farbwiedergabeindex. Je näher dieser dem Idealwert kommt, desto natürlicher und angenehmer empfinden wir das Licht. Oder in anderen Worten ausgedrückt: desto farbgetreuer und natürlicher werden die Objekte, die wir sehen, von uns wahrgenommen.

 

Philip Keller

Philip Keller

Als Niederlassungsleiter in Berlin bin ich u.a. für die Entwicklung neuer Produkte und speziellen Projekten verantwortlich. Mit Erfahrungen im Industriellen Bereichen kann ich auf meine Kunden gezielt eingehen und Sie optimal beraten. Je nach Anforderung bietet unser Team genau das richtige Produkt zu den abgestimmten Menge an. Wir freuen uns über jede Empfehlung, denn das bestätigt uns, dass wir Sie stets zufrieden gestellt haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.